CEP Clean Energy Partnership Wasserstoff mobilität H2
Brennstoffzelle Wasserstoffauto Brennstoffzellenfahrzeug

CLEAN ENERGY PARTNERSHIP

MOBILITÄT IM ZEITALTER DES KLIMASCHUTZES

Klimaschutz geht uns alle etwas an. Zu den dringendsten Aufgaben gehört die Reduktion der Treibhausgase, um die Erderwärmung zu stoppen. Die Europäische Union hat zusammen mit G8-Mitgliedern das Ziel vereinbart, die CO2-Emissionen bis zum Jahr 2050 um 80 Prozent zu reduzieren. Der Straßenverkehr müsste Schätzungen zufolge hierfür zu 95 Prozent auf Alternative Antriebe umgestellt werden. In der Clean Energy Partnership (CEP) arbeiten Unternehmen gemeinsam daran, dieses Ziel zu erreichen – mit Wasserstoff (H2) als alternativen Kraftstoff.

AUFGABENFELDER

Seit Jahren ist vom "Henne-Ei"-Problem die Rede – ohne Tankstellen keine Wasserstofffahrzeuge, und ohne Fahrzeuge keine Tankstellen. Diese Thematik ist in der Tat entscheidend für die Einführung der Technologie. Die CEP setzt bereits einen Schritt vorher an: Die Partnerunternehmen erproben die Systemfähigkeit von Wasserstoff. Sowohl die technischen als auch wirtschaftlichen Lösungen sollen in der alltäglichen Anwendung überzeugen.

Aufgaben der CEP sind der kontinuierliche Betrieb leistungsfähiger Wasserstofffahrzeuge (H2 Mobilität), deren schnelle und sichere Betankung (H2 Infrastruktur) und die nachhaltige Produktion (H2 Produktion) von Wasserstoff.

Seit 2011 befindet sich die CEP in der finalen Projektphase, die 2016 in der Marktvorbereitung enden wird. Im Fokus steht derzeit der Probebetrieb von ca. 200 Fahrzeugen in Kundenhand, der Einsatz von Brennstoffzellenbussen im städtischen Linienbetrieb und die Erweiterung des Tankstellenetzes auf 50 Tankstellen.

CEP Clean Energy Partnership Wasserstoff H2 Wasserstoffmobilität Brennstoffzelle
CEP Clean Energy Partnership Wasserstoff H2 Wasserstoffmobilität Brennstoffzelle

Nach oben

|