Produktion Wasserstoff H2 Wasserstoffproduktion CEP Clean Energy Partnership
CEP

H2 PRODUKTION

ENERGIETRÄGER WASSERSTOFF

Wasserstoff (H2) ist das häufigste Element des Universums und quasi unendlich verfügbar – allerdings fast nur in chemisch gebundener Form. Um Wasserstoff zu produzieren, ist daher zunächst Energie notwendig.

Ein Anliegen der CEP ist es, Wasserstoff nachhaltig zu erzeugen. Bereits vor dem Einsatz im Fahrzeug sollten so viel CO2-Emissionen wie möglich eingespart werden. Mindestens die Hälfte des Wasserstoffs an CEP-Tankstellen stammt daher bereits heute aus regenerativer Erzeugung.

SPEICHERUNG

Wasserstoff ist das leichteste uns bekannte Element – 14-mal leichter als Luft. Seine geringe Dichte stellt besondere Herausforderungen an die Speicherung in Fahrzeugen und an Tankstellen. In der CEP wurden zwei Verfahren getestet: die gasförmige Speicherung unter hohem Druck und die Speicherung von tiefkaltem, flüssigem Wasserstoff bei einer Temperatur von - 253 °C. Für die Fahrzeuge konzentriert sich die CEP inzwischen auf die gasförmige Speicherung, während für die Lagerung an den Tankstellen beide Verfahren zur Anwendung kommen.


Weit verbreitet ist die Meinung, dass Wasserstoff durch Materialien hindurchdiffundiert und nicht im Tank bleibt. In der Tat sind die Wasserstoffmoleküle sehr klein. Seit mehr als hundert Jahren wird Wasserstoff jedoch in Stahlflaschen ohne Probleme bei einem Druck von 200 bar und mehr transportiert und gelagert. Auch bei den modernen Fahrzeugtanks ist die Diffusion in der Praxis vernachlässigbar.

TECHNOLOGIE

Die Clean Energy Partnership ist eines der international bedeutendsten Vorhaben zur Erprobung von Wasserstoff als Kraftstoff. Im Fokus steht die Entwicklung von technischen Standards – von der Erzeugung über die schnelle und sichere Betankung bis zum Betrieb wasserstoffbetriebener Fahrzeuge.

Nach oben

|