WIR SIND AUF DEM WEG! MOBILITÄT

MISSION ACCEPTED

Unser Ziel ist eine grüne Mobilität mit Wasserstoff und Brennstoffzelle für alle. Denn wir wissen, dass Wasserstoff ein Teil der Antwort auf die großen Fragen unserer Zeit ist. Wir sehen das große Potential der Technologie und ihre Anwendungsfelder – auf der Straße, der Schiene oder auf dem Wasser. Für all diese Optionen entwickeln wir effiziente Lösungen für eine optimale H2-Betankung – natürlich verkehrsträgerübergreifend.

Slide VIELFALT DER VERKEHRSTRÄGER Für die Etablierung einer neuen Technologie am Markt ist es essentiell, Standards zu definieren. Deshalb arbeiten wir zielorientiert an diversen Themen der Interoperabilität. Dank ihrer Expertise und Erfahrungswerte konnte die CEP maßgeblich zur Definition des weltweit gültigen Standards für 700 bar-Betankungen SAE TIR J-2601 beigetragen. Bereits heute ist es somit möglich, Pkw und leichte Nutzfahrzeuge mit einer Tankgröße von bis zu 10 kg im Kontext eines allgemein anerkannten Standards zu betanken.

Für Busse, kleinere Lkw und Züge erarbeiten wir einen Betankungsstandard für 350 bar in Abhängigkeit des verwendeten Tanktyps. Aktuell beschäftigen wir uns zudem mit der Betankung von Schwerlast-Lkw. Umweltverträgliche Konzepte für die 40 t schweren Fahrzeuge sind gerade im Langstreckenbereich von großer Bedeutung. Für die 80 kg Betankung gibt es bisher keine allgemein gültige Definition der Betankungstechnologie. Hier können wir unsere Learnings und Erfahrungswerte aus dem Pkw-Bereich perfekt einbringen, adaptieren und verschiedene Betankungspfade prüfen.
Think big!

Slide EFFIZIENZ. Wir wissen, dass es funktioniert, haben die Alltagstauglichkeit und Systemfähigkeit von Fahrzeugen, Tankstellen und Logistik unter Beweis gestellt. Im Sinne eines weiteren Markthochlaufs ist es unser Ziel, die bereits entwickelte Betankungstechnologie noch effizienter und kostengünstiger zu gestalten. Und zwar unter Betrachtung der gesamten Wirkungskette – Fahrzeug, Tankstelle sowie die Logistik eingeschlossen. Daran arbeiten wir mit unserer geballten Teampower. Slide ABNAHME. Ein weiterer Aspekt unserer Arbeit ist die Optimierung des Befüllprozesses. In diesem Kontext beschäftigen wir uns u.a. mit der Kommunikationsschnittstelle zwischen Fahrzeug und Zapfsäule. Perspektivisch streben wir hier die europa- bzw. weltweite Etablierung und Umsetzung eines einheitlichen Freigabeprozesses durch unabhängige Organisationen an. Slide VERKEHRSTRÄGER. Wir sind fest davon überzeugt, dass die Mobilität mit Wasserstoff und Brennstoffzelle verkehrsträgerübergreifend den Verkehrssektor revolutionieren kann. Versorgungssicher, umweltverträglich und für alle zugänglich. Darum öffnen wir uns allen Anwendungen in der Betankung von weiteren Mobilitätskonzepten. Step by Step kommen wir unseren Zielen und 2050 näher.

WIR GEHEN AUF NUMMER SICHER!

Sicherheitstechnisch werden Brennstoffzellen-Fahrzeuge den gleichen Anforderungen wie ihre konventionellen Kollegen gerecht. Denn: Sicherheit ist keine Frage der Antriebsart. Fahrzeuge, Tanks sowie alle Komponenten werden in diversen Crashtests und Versuchsreihen durch den TÜV getestet. Außerdem entsprechen die H2-Fahrzeuge allen relevanten nationalen und internationalen Normen wie EN, ISO, IEC.

Auch Transport, Lagerung und Betankung sind in Bezug auf das Thema Sicherheit optimal gestaltet. Ein wichtiger Aspekt ist hierbei der weltweit anerkannte Standard für die Schnittstelle zwischen Tankstelle und Fahrzeug, welcher u.a. die Konstruktion von Zapfpistole und Tankkupplung definiert.

Für uns eine Selbstverständlichkeit und im besten Sinne nicht der Rede wert: Safety first.