AKTUELLES RUND UM DIE CEP Clean Energy Partnership Wasserstoff Wasserstoff-Nachrichten
AKTUELLES RUND UM DIE CEP Clean Energy Partnership Wasserstoff Wasserstoff-Nachrichten

AKTUELLES RUND UM DIE CEP: WASSERSTOFF BEWEGT, KOMMEN SIE MIT!

Hier Sie finden Sie alle aktuellen Meldungen zur CEP und wichtige Termine. Die CEP ist präsent – überall dort, wo das Thema „Wasserstoff als Kraftstoff“ relevant ist oder sein muss, leisten wir kompetente Beiträge und unterstützen die Veranstaltung direkt vor Ort. Des Weiteren finden Sie hier auch übergreifende Meldungen und Veranstaltungen, die für Sie interessant sein könnten. 

10.12.2018

NEUE WASSERSTOFFTANKSTELLE IN HANNOVER

Die neue Tankstelle befindet sich auf dem Gelände des Linde-eigenen Fachhandels-Outlets Gas
and More im Industrieweg. Sie gehört zu den ersten Tankstellen, die bundesweit im Rahmen der
Clean Energy Partnership und mit Förderung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale
Infrastruktur (BMVI) errichtet werden. Die Wasserstoff-Station im Industrieweg wurde über das
Nationale Innovationsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP) mit einer
Summe von rund 450.000 Euro gefördert. Investor und Bauherr ist Linde, betrieben wird die
Wasserstoff-Anlage vom Gemeinschaftsunternehmen H2 MOBILITY Deutschland.

 Zur Pressemitteilung

21.11.2018

NEUE WASSERSTOFFSTATION IN MÜNCHEN

München, 21. November 2018 – Fahrer von Elektroautos mit Brennstoffzellen können an immer mehr Tankstellen tanken: Linde und Shell haben heute die dritte Wasserstoff- (kurz H2) Station in der Stadt München eröffnet – rund 300.000 Einwohner leben in erreichbarer Nähe. Es ist die siebte in Bayern. Zur Pressemitteilung

08.11.2018

Parlamentischer Abend

 

Botschafter Tomáš Jan Podivínský hob bei der Begrüßung der Teilnehmer die Bedeutung hervor, die das Thema seit einiger Zeit auch in seinem Land genießt. Staat, Wirtschaft und private Körperschaften wirken dabei zusammen und arbeiten auf verschiedenen Ebenen auch mit Deutschland zusammen.

Oliver Wittke, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, vertrat die Bundesregierung und versprach weitere politische und auch finanzielle Unterstützung für das Thema. Regionen, die vom Ausstieg aus der Kohle betroffen sein werden (Lausitz, Rheinland, ...), eignen sich als Standorte für die Entwicklung und Produktion von Brennstoffzellen und Elektrolyseuren. Die Anstöße dafür müssten natürlich aus der Wirtschaft kommen.

In einer abschließenden Podiumsdiskussion, an der auch Vertreter von Siemens, Uniper und Thyssenkrupp teilnahmen, hob der DVGW-Vorstandsvorsitzende Gerald Linke die Bedeutung hervor, die das Thema für die existierende Gaswirtschaft hat. Auch sie stehe vor einem Umbruch in Richtung grünes Gas, könne aber eine hervorragende, bereits existierende Infrastruktur und jede Menge ausgezeichnet geschulter Menschen zur Verfügung stellen. Einigkeit herrschte darüber, dass alles nur gelingen kann, wenn von staatlicher Seite her die erforderlichen Rahmenbedingungen geschaffen werden; das war ein Aufruf nicht nur an Berlin, sondern auch an Brüssel.

TECHNOLOGIE

Die Clean Energy Partnership ist eines der international bedeutendsten Vorhaben zur Erprobung von Wasserstoff als Kraftstoff. Im Fokus steht die Entwicklung von technischen Standards – von der Erzeugung über die schnelle und sichere Betankung bis zum Betrieb wasserstoffbetriebener Fahrzeuge.

Nach oben